Yoga für Kinder

Yoga für Kinder - Körperhaltungen spielerisch erlernen

Kinderyoga Raum

Im Yogakurs für Kinder werden Körperhaltungen spielerisch erlernt. Eine Voraussetzung ist, dass die Kinder Lust haben, sich zu bewegen, fit sind und keine körperlichen Einschränkungen haben, die das Yoga erschweren. Angeleitet von Fachlehrern können Eltern und Kinder oder Heranwachsende in Einzelkursen das Yoga erlernen und damit Entspannung im Alltag genießen, die dem Tanken neuer Kraft zugute kommt. Die diversen Körperhaltungen, die im Yogakurs genutzt werden, nennen sich Asana und angeblich soll dieser Name bei den Kindern Phantasien wecken, die dazu führen, dass sie durch Nachahmung spielerische Übungen leichter erlernen und sie mit Bildern und Erfahrungen assoziieren. Denn wenn der Mensch bereits etwas kennt ist er geübt und kann sich leichter in diversen Übungen wiederfinden. Zudem ist es empirisch erwiesen, dass man im Kinderyoga soziale und emotionale Kompetenz erwerben kann und sich ein gutes Körpergefühl entwickelt.
Kinderyoga ist dann gut, wenn Stress abgebaut und die Entspannung herbeigeführt werden soll. Hier können Eltern ihre Kinder und Jugendlichen beim Kinderyoga unterstützen und durch die Arbeit in der Bewegung, die in der Schule manchmal nur zu wenig gegeben ist, entsprechend unterstützen.

Kinderyoga, 8 Termine 70€

Dienstag, 16:30 Uhr, 5-10 Jahre

Kursplan
Kontakt

Yvonne Knoppers
Facherzieherin für Intergation
Lehrerin Yoga für Kinder
Yvonne KnoppersYoga Frosch

Yoga und Kinderyoga

Warum ist Yogavidya und Kinderyoga so wichtig? Kinder sind, besonders ab dem ersten Schuljahr, Stress ausgesetzt. Dieser Stress führt dazu, dass die Kinder explodieren, hibbelig werden, sich nicht konzentrieren können, wenn sie unter Zeitdruck stehen und zig Aufgabe auf einmal erledigen müssen. Dazu ist für die Kinder das Kinderyoga sehr geeignet, um eine effektive Entspannung vom Stress hervorzurufen und den Stress abbauen zu können. Auch Jugendliche sind hier angesprochen, da in der Schule die Bewegung manchmal zu kurz kommt. Die Schule soll Eltern zudem, so gut es geht, unterstützen. kindern kindern kindern gut gut vidya vidya ausbildung ausbildung entspannung entspannung entspannung jugendliche jugendliche jugendliche jugendliche gut gut kindern kindern kindern kindern
Insgesamt werden beim Kinderyoga Sinnes- und Körperwahrnehmung verbessert, sowie Angst und Aggressionen abgebaut. Das kommt Schule, Eltern und Kind bzw. Kinder zugute, die das Yoga betreiben und sich damit in der Auszeit vom Stress etwas gut tun wollen. Entspannung ist alles und die kann man im Yoga gut erreichen, auch mit der entsprechenden Ausbildung.
Vidya ist eines der Yoga-Programme bzw.nennt Yoga sich Vidya in denen von den fachlichen Könnern eine entsprechende Ausbildung erforderlich ist. Yoga Vidya kann man innerhalb vier Wochen erlernen, wobei es hier Einführungsseminare und Mediationen gibt, die die Arbeit im Yogakurs erheblich erleichtern. Vidya ist ein indisches Wort und bedeutet Weisheit, Erkenntnis und spirituelles Wissen. Das ist Yoga Vidya. Das Kinderyoga findt ab dem Alter von zwei Jahren statt und führender Anbieter hierbei ist Yoga Vidya.
Dabei kann man auch Kinder Yogakurs Lehrer über Yoga Vidya werden und über eine Ausbildung, die sich über 620 Unterrichtseinheiten erstreckt. Es wird eine praktische Prüfung genutzt, es wird eine schriftliche Hausarbeit geschrieben und diverse Bausteine bauen aufeinander auf. Unterricht für das Kinder Yoga in Voraussetzung ist, dass man die Grundbausteine erlernt hat.

Kindern auf spielerische Weise den Alltag erleichtern

Die heutige Zeit ist schnelllebig, hektisch, leistungsorientiert. Schon der Alltag der noch kleinen Kinder ist überfrachtet mit Aufgaben und Zeitplänen. Yoga kann für Kinder einen guten Ausgleich schaffen, um dem stressigen Alltagsgeschehen mit mehr Ruhe und Gelassenheit begegnen zu können. Erschwerend kommt bei vielen Kindern noch hinzu, dass sie an Haltungsproblemen, Konzentrationsschwierigkeiten und nervlichen Belastungen leiden, die mit Leistungsdruck oder Mitschülern zusammenhängen.

Durch Yoga für Kinder können nachweislich viele Probleme der Kinder auf spielerische Weise deutlich gebessert werden.
Es verhilft den Kindern zu einem stabileren körperlichen und psychischen Gleichgewicht. Die Wahrnehmung und die Lernfähigkeit werden verbessert, ruhige Kinder werden selbstbewusster, unruhige Kinder werden ruhiger.

Warum Yoga für Kinder?

Kinder leiden oft an Haltungsproblemen, Konzentrationsschwierigkeiten, Haltungsproblemen und nervlichen Belastungen. Kinderyoga bietet hier die besten Voraussetzungen, Kindern auf spielerische Weise den Alltag zu erleichtern und ihnen zu einem stabilen körperlichen und psychischen Gleichgewicht zu verhelfen. Yoga für Kinder verbessert die Wahrnehmungs- und Lernfähigkeit erheblich.
Kinder bewegen sich gerne - Yoga holt die Kinder da ab, wo sie sich befinden: Ein lebendiges Kind lernt, durch Yoga etwas mehr zur Ruhe zu kommen und zu entspannen. Ein ruhiges Kind wird durch die Übungen im Yoga selbstbewusster.

Entspannung- hilft gegen Stress und erhöhten Anforderungen

Yoga  für Kinder hat insgesamt eine positive Wirkung auf den ganzen Körper und die Entwicklung des Kindes: Es verbessert die Motorik, das Körpergefühl und die Körperwahrnehmung. So wichtige Fähigkeiten für das Heranwachsen, für die Schule und das spätere Leben wie Lernfähigkeit und Konzentration, nehmen zu. Gleichzeitig wird auch Entspannung erlernt und trainiert – ein ganz wesentlicher Pluspunkt für Umgang mit Stress und erhöhten Anforderungen.

Yoga für Kinder unterscheidet sich von Yoga für Erwachsene dadurch, dass es spielerischer abläuft. Die Übungen werden in kleine Geschichten oder Spiele eingebunden. So fällt es den Kindern leicht, sich auf die Asanas (Körperhaltungen) einzulassen. Ihre Phantasie wird aktiv und sie identifizieren sich mit den einzelnen Bewegungen: Sie "üben"  nicht die Kobra oder den Hund oder die Katze, sie "sind" die Kobra, der Hund, die Katze.

Yoga hilft den Kindern zu mehr Konzentration, sich selbst besser wahrzunehmen und so mit den Anforderungen in Schule und Kindergarten besser umzugehen. Kinder sind, besonders ab dem ersten Schuljahr, Stress ausgesetzt. Dieser Stress führt dazu, dass die Kinder explodieren, hibbelig werden, sich nicht konzentrieren können, wenn sie unter Zeitdruck stehen und zig Aufgabe auf einmal erledigen müssen. Dazu ist für die Kinder das Kinderyoga sehr geeignet, um eine effektive Entspannung vom Stress hervorzurufen und den Stress abbauen zu können. Auch Jugendliche sind hier angesprochen, da in der Schule die Bewegung manchmal zu kurz kommen.

Kinderyoga Ruhe


Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
 

(0 basierend auf 0 Bewertungen)